Mann mit Blumentopf

Monika Walter

Monika Walter malt und zeichnet auf Flächen, auf Flächen aus Papier und Leinwand. Manchmal trägt sie auf diese Flächen Farbe auf und zeichnet darüber, manchmal bemalt sie die Flächen, manchmal zeichnet sie ausschliesslich. Zeichnen ist ihr Anliegen. Diese - auf unterschiedliche Weise - entstanden Bilder haben eines gemeinsam. Sie verwandeln sich beim Betrachten. ... Ihre Körper sind nie ganz. Sie sind unvollendet und disharmonisch. Die Glieder verwerfen sich, wachsen sich aus, strecken sich hin - sie sind amorph. Das Versuchsfeld aber ist kenntlich. Farbe und Fläche. Formate, die Platz einnehmen. Unbeweglich sind. Das steht ihnen zu. Nur die Körper sind unterwegs. Sie erweitern ihr Dasein und nehmen Raum ein. Sie sind vor Ort, das heisst, sie sind gegenwärtig. Sie probieren, sie verändern sich, sie biegen sich und laufen, sie schrumpfen und wachsen. Eine Verwandlung. Das ist Programm.  Monika Walter ist Grenzgängerin. Inwärts, nach aussen. - Annette Keles, Dozentin für Soziologie, Psychologie und Literatur, Winnenden, 2006

 

Vita

  • geboren in Walsrode
  • 1986 – 2000 Studium der freien Malerei und Zeichnung:
    - Kolping Kunstschule
    - Graphik-Design Kolleg Fellbach
    - Bundesakademie Wolfenbüttel
  • arbeitet in Waiblingen und Esslingen

 Monika Walter im Internet: www.mowart.de

 

Ausgewählte Arbeiten

Ballungsraum I

Ballungsraum I
Ballungsraum II

Ballungsraum II
Ballungsraum III

Ballungsraum III
Platzhalter

Platzhalter
Traumort

Traumort
Zwischenraum

Zwischenraum
Körper im Raum

Körper im Raum
Körper im Raum in rot II

Körper im Raum in rot II
Resonanz, 2011

Resonanz, 2011
Kreuzung, 2000

Kreuzung, 2000